Unregelmäßige Verben im Deutschen lernen

Unregelmäßige Verben im Deutschen: Was du wissen musst und wie du sie lernen kannst. Entdecke die Unterschiede zwischen schwachen, starken und unregelmäßigen Verben sowie exklusive Formen wie Mischverben.

Inhaltsverzeichnis zum Thema Unregelmäßige Verben im Deutschen

Unregelmäßige deutsche Verben im Überblick

  • Die Liste der unregelmäßigen Verben im Deutschen enthält etwa 200 Verben.
  • Ein unregelmäßiges Verb weist spezielle Formen in der Konjugation auf, die nicht oder nur teilweise den grammatischen Grundregeln und -mustern entsprechen.
  • Neben der Unterscheidung zwischen regelmäßigen und unregelmäßigen Verben gibt es ebenfalls eine Einteilung in schwache (regelmäßige) und starke Verben. Starke Verben ändern ihren Stammvokal bei der Konjugation und werden deshalb häufig auch zur Gruppe der unregelmäßigen Verben gezählt, obwohl sie noch einige Regelmäßigkeiten aufweisen.
  • Mischverben haben sowohl Eigenschaften von starken als auch von schwachen Verben und werden somit auch zu den unregelmäßigen Verben gerechnet.
  • Darüber hinaus gibt es unregelmäßige Verben, wie zum Beispiel sein, die völlig eigene Konjugationsformen haben.

Unterscheidung von schwachen, starken und unregelmäßigen Verben

Im Deutschen werden Verben hinsichtlich ihrer Konjugationsformen in verschiedene Gruppen eingeteilt:

  • schwache bzw. regelmäßige Verben
  • starke bzw. unregelmäßige Verben
  • Mischverben bzw. unregelmäßige Verben
  • ausschließlich unregelmäßige Verben

Als unregelmäßig werden in vielen Fällen starke Verben, Mischverben sowie einige wenige Verben wie zum Beispiel sein bezeichnet, die komplett unregelmäßige Formen haben und deshalb nicht in die anderen beiden Kategorien fallen. Je nach grammatischer Darstellung können die Bezeichnungen variieren. Die folgende Übersicht enthält einige Beispiele für die genannten Kategorien von Verben:

Verbkategorie Infinitiv Präteritum (1. Pers. Sg.) Partizip II
schwaches (regelmäßiges) Verb arbeiten arbeitete gearbeitet
starkes (unregelmäßiges) Verb singen sang gesungen
(unregelmäßiges) Mischverb bringen brachte gebracht
ausschließlich unregelmäßiges Verb sein war gewesen

Vereinfacht lässt sich sagen, dass man immer dann von unregelmäßigen Verben spricht, wenn sie nicht oder nur teilweise den grammatischen Grundmustern und -regeln entsprechen. 

  • Häufig kommt es bei der unregelmäßigen Konjugation zu Veränderungen im Verbstamm
  • Dies betrifft zum Beispiel den vorhandenen Vokal (singen – sang – gesungen), Umlaut (können – konnte – gekonnt) oder Zwielaut (bleiben – blieb – geblieben).

Zudem gibt es Abweichungen bei der Bildung des Partizip II

  • Während die regelmäßigen (schwachen) Verben ihr Partizip Perfekt mit der Struktur ge+ Verbstamm +(e)t bilden, enden die meisten unregelmäßigen Partizipien auf -en
  • Eine Ausnahme sind die sogenannten Mischverben, bei denen das Partizip II regelmäßig mit ge– + Verbstamm + –(e)t gebildet wird. Trotzdem ändern gemischte Verben ihren Stammvokal, weshalb sie auch Eigenschaften der starken und damit unregelmäßigen Verben besitzen.

Liste der unregelmäßigen Verben im Deutschen

Die folgende Tabelle enthält eine Liste ausgewählter unregelmäßiger Verben des Deutschen in alphabetischer Reihenfolge. Veränderungen zur Stammform im Infinitiv sind fett markiert.

Infinitiv Präteritum Partizip II
backen backte/buk gebacken
befehlen befahl befohlen
beginnen begann begonnen
beißen biss gebissen
bergen barg geborgen
biegen bog gebogen
bieten bot geboten
binden band gebunden
bitten bat gebeten
blasen blies geblasen
bleiben blieb geblieben
braten briet gebraten
brechen brach gebrochen
brennen brannte gebrannt
bringen brachte gebracht
denken dachte gedacht
dringen drang gedrungen
dürfen durfte gedurft
empfehlen empfahl empfohlen
erschrecken erschrak erschrocken
essen gegessen
erwägen erwog erwogen
fahren fuhr gefahren
fallen fiel gefallen
fangen fing gefangen
finden fand gefunden
fliegen flog geflogen
fliehen floh geflohen
fließen floss geflossen
fressen fr gefressen
frieren fror gefroren
geben gab gegeben
gedeihen gedieh gediehen
gehen ging gegangen
gelingen gelang gelungen
gelten galt gegolten
genießen genoss genossen
geschehen geschah geschehen
gewinnen gewann gewonnen
gießen goss gegossen
gleichen glich geglichen
gleiten glitt geglitten
graben grub gegraben
greifen griff gegriffen
haben hatte gehabt
halten hielt gehalten
hängen hing gehangen
hauen haute gehauen
heben hob gehoben
heißen hieß geheißen
helfen half geholfen
kennen kannte gekannt
klingen klang geklungen
kneifen kniff gekniffen
kommen kam gekommen
können konnte gekonnt
kriechen kroch gekrochen
laden lud geladen
lassen ließ gelassen
laufen lief gelaufen
leiden litt gelitten
leihen lieh geliehen
lesen las gelesen
liegen lag gelegen
lügen log gelogen
meiden mied gemieden
messen m gemessen
misslingen misslang misslungen
mögen mochte gemocht
müssen musste gemusst
nehmen nahm genommen
nennen nannte genannt
pfeifen pfiff gepfiffen
preisen pries gepriesen
quellen quoll gequollen
raten riet geraten
reiben rieb gerieben
reißen riss gerissen
reiten ritt geritten
rennen rannte gerannt
riechen roch gerochen
ringen rang gerungen
rufen rief gerufen
schaffen schuf geschaffen
scheinen schien geschienen
schelten schalt gescholten
scheren schor geschoren
schieben schob geschoben
schießen schoss geschossen
schlafen schlief geschlafen
schlagen schlug geschlagen
schleichen schlich geschlichen
schleifen schliff geschliffen
schließen schloss geschlossen
schlingen schlang geschlungen
schmeißen schmiss geschmissen
schmelzen schmolz geschmolzen
schneiden schnitt geschnitten
schreiben schrieb geschrieben
schreien schrie geschrien
schreiten schritt geschritten
schweigen schwieg geschwiegen
schwellen schwoll geschwollen
schwimmen schwamm geschwommen
schwingen schwang geschwungen
schwören schwor geschworen
sehen sah gesehen
sein war gewesen
singen sang gesungen
sinken sank gesunken
sitzen saß gesessen
spinnen spann gesponnen
sprechen sprach gesprochen
sprießen spross gesprossen
springen sprang gesprungen
stechen stach gestochen
stehen stand gestanden
stehlen stahl gestohlen
steigen stieg gestiegen
sterben starb gestorben
streichen strich gestrichen
streiten stritt gestritten
tragen trug getragen
treffen traf getroffen
treiben trieb getrieben
treten trat getreten
trinken trank getrunken
tun tat getan
verderben verdarb verdorben
vergessen verg vergessen
verlieren verlor verloren
wachsen wuchs gewachsen
waschen wusch gewaschen
weichen wich gewichen
weisen wies gewiesen
werben warb geworben
werden wurde geworden
werfen warf geworfen
wiegen wog gewogen
wissen wusste gewusst
ziehen zog gezogen
zwingen zwang gezwungen

Häufig gestellte Fragen zum Thema Unregelmäßige Verben im Deutschen

Als unregelmäßig werden Verben im Deutschen bezeichnet, wenn sie nicht oder nur teilweise den vorhandenen grammatischen Regeln und Mustern zur Verbkonjugation entsprechen.

Regelmäßige Verben oder auch schwache Verben haben ein einheitliches Konjugationsmuster, das festen Regeln folgt. Unregelmäßige Verben weichen dagegen von diesem Muster ab.

Unregelmäßige Verben lernst du am besten auswendig oder merkst sie dir anhand von Beispielsätzen. Die ausführliche Tabelle mit vielen unregelmäßigen Verben oben im Text hilft dir dabei.

Regelmäßige bzw. schwache Verben verändern ihren Verbstamm nicht oder kaum, wenn sie konjugiert werden. Unregelmäßige Verben weisen dagegen mitunter Veränderungen des Verbstamms oder in den Konjugationsendungen auf.

Super! Das Thema: Unregelmäßige Verben Deutsch kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!