Personenbeschreibung – Definition, Gliederung und Muster

Erfahre, wie du das äußere Erscheinungsbild einer Person detailliert beschreiben kannst. Unterscheide zwischen Personenbeschreibung und Charakterisierung. Planung, Struktur, und Tipps zum Schreiben sind inbegriffen. Personensuche oder künstlerische Inspiration – alles Wichtige hier! Dies und mehr findest du im folgenden Text.

Inhaltsverzeichnis zum Thema Personenbeschreibung

Das Quiz zum Thema: Personenbeschreibung

Was ist der wesentliche Unterschied zwischen Personenbeschreibung und Charakterisierung?

Frage 1 von 5

Welche Form der Personenbeschreibung hat die Funktion, alle sichtbaren Merkmale einer Person darzustellen?

Frage 2 von 5

Was ist der erste Schritt bei der Planung einer Personenbeschreibung?

Frage 3 von 5

Welche Zeitform wird üblicherweise für eine Personenbeschreibung verwendet?

Frage 4 von 5

Was wird am Ende einer Personenbeschreibung zusammengefasst?

Frage 5 von 5

Personenbeschreibung im Überblick

  • Verschiedene Arten von Beschreibungen werden bereits in der Grundschule erklärt – die Personenbeschreibung ist neben der Gegenstandsbeschreibung ein Beispiel für Beschreibungen.
  • Bei dem Beschreiben einer Person wird das äußere Erscheinungsbild sehr genau wiedergegeben. Dabei werden äußere Merkmale, allgemeine Angaben zur Person und der Gesamteindruck zusammengefasst.
  • Der Aufbau einer Personenbeschreibung folgt folgender Gliederung: 1. Planung der Personenbeschreibung, 2. Person beschreiben, 3. Überarbeitung.
  • Eine typische Form der Personenbeschreibung ist der Steckbrief. Solch eine Art der Personenbeschreibung hat die Funktion, alle sichtbaren Merkmale einer Person darzustellen.
Personenbeschreibung: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Definition der Personenbeschreibung

Eine Personenbeschreibung stellt laut Definition das äußere Erscheinungsbild einer Person dar. Dabei werden die äußeren Merkmale detailreich beschrieben. Wichtig ist die Unterscheidung zwischen Personenbeschreibung und Charakterisierung

Der wesentliche Unterschied zwischen diesen beiden besteht darin, dass eine Charakterisierung neben den äußeren Merkmalen der Personenbeschreibung auch das Verhalten und die Gedanken bzw. die Gefühlswelt der Person darlegt. 

  • Eine Personenbeschreibung kann beispielsweise bei der Polizei zur Personenfahndung eingesetzt werden oder dient einer Künstlerin oder einem Künstler als Grundlage beim Malen eines Porträts.
  • Eine Charakterisierung wird oft bei literarischen Textanalysen einbezogen. Dabei wird versucht, aus den Verhaltensweisen und eventuell beschriebenen Gedankengängen die Charaktereigenschaften einer Figur in einem literarischen Werk abzuleiten.

Aufbau der Personenbeschreibung

Die Personenbeschreibung beginnt vor dem eigentlichen Schreiben mit der Planung, da zunächst einmal die Zielsetzung der Personenbeschreibung geklärt werden muss. Danach erfolgt die Ausgestaltung der Personenbeschreibung sowie eine abschließende Überarbeitung des Textes.

Planung einer Personenbeschreibung

Für eine gelingende Personenbeschreibung ist es wichtig, zu wissen, für wen du schreibst und für welchen Zweck. Daraus können der Aufbau und die Schreibweise abgeleitet werden, denn es macht einen Unterschied, ob eine vermisste Person oder eine Person für eine Bilddarstellung genauer beschrieben wird. 

Nachdem die Adressatin oder der Adressat bestimmt und der Zweck der Beschreibung geklärt ist, wird das Bild bzw. die echte Person genau studiert. Um alle Einzelheiten strukturiert darstellen zu können, ist es sinnvoll, eine Mindmap anzulegen. Auch andere Darstellungsformen, wie beispielsweise Tabellen oder Zeichnungen, bieten sich an.

  • Dafür werden zuerst einmal die äußeren Merkmale aufgelistet. Hier kann zwischen Kopf und Gesicht, Figur und Kleidung unterschieden werden. 
  • Es folgen allgemeine Angaben, wie etwa Geschlecht und Alter. 
  • Trotz der sachlichen Schreibweise wird auch der Gesamteindruck der Person festgehalten. Wie wirkt die Person? Was ist besonders an ihr?

Beim Auflisten aller Merkmale ist es von Vorteil, bereits passende Adjektive und konkrete Nomen gezielt auszuwählen, um später möglichst anschaulich beschreiben zu können. 

Die folgende Abbildung zeigt eine Mindmap, die als Grundlage zum Beschreiben einer Person eingesetzt werden kann. Erkennst du, um welche erfundene Figur es geht?

Mindmap Personenbeschreibung

Die bewusst ausgewählten Adjektive und Nomen, wie z. B. geheimnisvoller Vampir oder Herkunft Transsilvanien, geben Hinweise darauf, dass es sich bei dieser Person um Dracula handelt.

Schreiben einer Personenbeschreibung

Mithilfe der vorausgegangenen Planung und den Notizen, eventuell in Form einer Mindmap, kann das Schreiben beginnen. In einem einleitenden Satz wird aufgenommen, wer beschrieben wird, und es werden erste allgemeine Angaben formuliert. Danach wird anhand einer sinnvollen Reihenfolge die Person beschrieben. Die Mindmap, die nach Kategorien sortiert ist, hilft bei der Einhaltung der Struktur. 

  • Um Merkmale der Person möglichst anschaulich darzustellen, sollten treffende Adjektive in der Personenbeschreibung eingesetzt werden (z. B. länglicher Kopf). 
  • Konkrete Nomen helfen, die Person genau zu beschreiben (z. B. Vampir). 
  • Neben Adjektiven und Nomen sind abwechslungsreiche Satzanfänge für die Personenbeschreibung wichtig. 
  • Die Sprache der Personenbeschreibung ist sachlich und die Zeitform ist das Präsens
  • In der Regel beginnt man mit der Beschreibung allgemeiner Merkmale und arbeitet sich dann zu den Einzelheiten vor. 

Am Ende der Personenbeschreibung wird der Gesamteindruck zusammengefasst. 

In der folgenden Abbildung siehst du den Ausschnitt eines Beispieltextes einer Personenbeschreibung, der als Vorlage genutzt werden kann.

Beispieltext einer Personenbeschreibung als Vorlage

Überarbeitung der Personenbeschreibung

Wie bei anderen Texten auch wird im Anschluss an das Verfassen der Personenbeschreibung der Text überarbeitet. Die folgende Checkliste dient zur Orientierung.

Elemente zur Überarbeitung Erläuterung
Zweck und Adressatin/Adressat Zu Beginn wird geklärt, warum die Personenbeschreibung verfasst wird und wer die Lesenden sind.
sinnvolle Reihenfolge Die Personenbeschreibung muss einer Struktur folgen. Sie sollte die Einzelheiten nach einem Schema vorstellen, beispielsweise von Kopf bis Fuß.
Zeitform Eine Personenbeschreibung wird im Präsens formuliert.
sachlicher Schreibstil In der Regel wird eine Personenbeschreibung sachlich formuliert.
treffende Adjektive und Nomen Um die ausgewählte Person anschaulich zu beschreiben, sollten passende Adjektive und Nomen ausgewählt werden.
Rechtschreibung, Satzbau
und Satzzeichen
Am Ende wird die Beschreibung auf den korrekten Einsatz von Rechtschreibung, Satzbau und Satzzeichen überprüft.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Personenbeschreibung

Im Rahmen der Personenbeschreibung gibt man alle äußeren Merkmale der zu beschreibenden Person an. Dabei beginnt man in der Regel mit allgemeinen Angaben zur Person und geht dann zu den Einzelheiten über.

Bevor man mit dem Verfassen der Beschreibung beginnt, plant man das Vorgehen und sammelt bereits alle Merkmale der Person. Diese Vorbereitung dient als Grundlage für die Ausgestaltung der Personenbeschreibung. Am Ende folgt eine Überarbeitung des Textes nach verschiedenen Elementen.

Eine Personenbeschreibung wird im Präsens und in der Regel in sachlicher und präziser Ausdrucksweise formuliert.

In der Regel leitet man eine Personenbeschreibung mit allgemeinen Merkmalen zur Person ein.

Bevor du mit der Personenbeschreibung beginnst, ist es wichtig, die zu beschreibende Person genau zu betrachten und möglichst viele Details wenn möglich sortiert aufzunehmen.

Eine Personenbeschreibung wird im Präsens verfasst.

Leave A Comment