Skelett des Menschen – Aufbau, Funktion und Besonderheiten

Erfahre, wie das Skelett aus Knochen, Knorpeln und Gelenken aufgebaut ist, und entdecke die Stütz- und Schutzfunktionen, die es für deinen Körper erfüllt. Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Skelett des Menschen

Das Skelett des Menschen im Überblick

  • Das menschliche Skelett bezeichnet die Gesamtheit aller Knochen, Knorpel und Gelenke im Körper.

  • Es erfüllt wichtige Stütz- und Schutzfunktionen.

  • Das Skelett besteht aus vielen Einzelteilen. Es lassen sich drei Abschnitte unterteilen: Kopfskelett, Rumpfskelett und Gliedmaßenskelett.

  • Die Wirbelsäule ist die Hauptstütze des Skeletts.

  • Zwischen den Knochen befinden sich bewegliche Glieder – die Gelenke.

Skelett Mensch: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Skelett – Definition

Das Skelett ist der Bestandteil von Lebewesen, der den Körper stützt. Unterschieden wird zwischen dem Exoskelett und dem Endoskelett. Tierstämme wie die Gliederfüßer besitzen ein Exoskelett, das eine stabile äußere Hülle bildet. Andere Tiergruppen, wie die Wirbeltiere, zu denen auch der Mensch gehört, besitzen ein Endoskelett. Dieses befindet sich im Inneren des Körpers. Das Skelett des Menschen besteht aus Knochen und Knorpeln. Die einzelnen Knochen sind über die Gelenke miteinander verbunden. 

Skelett – Aufbau

Die Anatomie des Menschen ist sehr komplex. Das Skelett  besteht aus über 200 Knochen. Die drei Hauptabschnitte des menschlichen Skeletts sind das Kopfskelett, das Rumpfskelett und das Gliedmaßenskelett.

Kopfskelett

Zum Kopfskelett gehören der Hirnschädel und der Gesichtsschädel mit dem Oberkiefer und dem Unterkiefer. Die Schädelknochen wachsen innerhalb der ersten Lebensjahre zusammen und verknöchern. Der Unterkiefer verwächst jedoch nicht und bleibt beweglich. 

Zum Gesichtsschädel gehören auch das Nasenbein, das Tränenbein, das Gaumenbein, das Zungenbein, das Pflugscharbein und die Gehörknöchelchen. 

Rumpfskelett

Das menschliche Rumpfskelett besteht aus der Wirbelsäule, dem Brustkorb mit Schultergürtel und dem Beckengürtel. Die einzelnen Abschnitte der Wirbelsäule sind Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sowie Kreuzbein und Steißbein.

Zum Brustkorb gehören die Rippen und das Brustbein. Über die Brustwirbel sind die Rippen an der Wirbelsäule, die am Rücken des Menschen verläuft, befestigt. Die Rippen sind nicht vollständig verknöchert, sondern teilweise nur verknorpelt. Dadurch sind sie etwas flexibel und ermöglichen somit die Bewegung des Brustkorbs während der Atmung.

Der Schultergürtel besteht aus den Schlüsselbeinen an der Vorderseite und den Schulterblättern an der Hinterseite des menschlichen Körpers. Zum Beckengürtel gehören Darmbein, Schambein und Sitzbein. Auch das Kreuzbein und der Steiß, die Bestandteile der Wirbelsäule sind, gehören zum Beckengürtel.

Gliedmaßenskelett

Zum Gliedmaßenskelett des Menschen gehören das Skelett der Arme im Bereich des Oberkörpers und das der Beine im Bereich des Unterkörpers. Die Arme schließen an den Schultergürtel an und bestehen aus Oberarmknochen, zwei Unterarmknochen (Elle und Speiche) und zahlreichen kleinen Knochen der Hand. Die Beine haben einen ähnlichen Aufbau wie die Arme. Sie entspringen aus dem Beckengürtel und bestehen aus dem Oberschenkelknochen und zwei Unterschenkelknochen (Schienbein und Wadenbein) sowie vielen kleinen Fußknochen. Durch die Vielzahl an Knochen in den Händen und Füßen wird eine große Beweglichkeit ermöglicht. 

In der Abbildung siehst du ein beschriftetes menschliches Skelett mit allen Knochen, die du soeben kennengelernt hast.



Menschliches Skelett

Gelenke

Die Knochen stützen unseren Körper. Damit wir Menschen uns jedoch bewegen können, sind Gelenke notwendig. Gelenke sind die beweglichen Glieder zwischen den Knochen und ermöglichen gemeinsam mit Muskeln, die über Sehnen mit den Knochen verbunden sind, die Bewegung des Skeletts. Man unterscheidet zwischen verschiedenen Gelenktypen. Diese sind in der folgenden Übersicht kurz dargestellt.

Gelenktyp Beispiel
Kugelgelenk Schultergelenk
Eigelenk Handgelenk
Scharniergelenk Daumensattelgelenk
Sattelgelenk Endgelenke der Finger
Drehgelenk Elle-Speichen-Gelenk

Skelett – Funktionen

Die zwei wichtigsten Funktionen des Skeletts sind die Schutzfunktion und die Stützfunktion. Die Funktionen einiger Knochen sind in der Tabelle aufgelistet.

Skelettteil Funktion
Schädelknochen Schutz des Gehirns
Wirbelsäule Schutz des Rückenmarks
Ermöglichung des aufrechten Gangs durch S-Form der Wirbelsäule
Brustkorb Schutz der inneren Organe

Durch die Beinknochen und den Beckengürtel ist die Fortbewegung des Menschen und die Abfederung des Körpergewichts möglich. Nur durch das Zusammenspiel von Muskeln, Bändern, Gelenken und Knochen kann sich der menschliche Körper bewegen. Durch ihren Aufbau sind Knochen gleichzeitig stabil und elastisch. Es gibt Röhrenknochen, kurze, kompakte Knochen, flache Knochen und lufthaltige Knochen.

Im Inneren einiger Knochen befindet sich Knochenmark. Knochenmark ist ein Binde- und Stammzellengewebe, das eine wichtige Rolle bei der Blutbildung spielt. Im Knochenmark werden die roten und weißen Blutkörperchen sowie die Blutplättchen gebildet.
In Knochen werden außerdem Calcium und Phosphor gespeichert, weshalb Knochen eine bedeutende Rolle im Stoffwechsel dieser Mineralstoffe spielen.

Häufig gestellte Fragen zum Skelett des Menschen

Ein Skelett ist das Knochengerüst des Körpers. Alle Knochen und Gelenke gehören zum Skelett. Ein menschliches Skelett hat die ungefähre Form eines Menschen.

Der Fachbegriff ist Skelett. Umgangssprachlich kann es auch Gerippe oder Gebein genannt werden. 

Das Skelett stützt den Körper, ermöglicht Bewegungen und schützt innere Organe. Außerdem werden im Inneren einiger Knochen, im Knochenmark, wichtige Blutbestandteile gebildet. 

Das menschliche Skelett besteht aus 206 bis 212 Knochen.

Die Hüfte ist ein Gelenk, das Oberschenkelknochen und Beckenknochen verbindet. Es liegt in der Leistengegend. Das Becken ist der Körperabschnitt unterhalb des Bauchs und oberhalb der Beine.

Das gesamte Skelett trägt zur Stützung des Körpers bei. Eine besonders große Rolle spielt die Wirbelsäule, da sie den Körper aufrecht hält und die verschiedenen Teile des Skeletts miteinander verbindet.

Der menschliche Schädel besteht aus 22 Einzelknochen, die alle miteinander verbunden sind, sowie dem beweglichen Unterkiefer und drei Gehörknöchelchen.

Das Kopfskelett und das Rumpfskelett sind notwendig für das Überleben. Das Gliedmaßenskelett ist wichtig für die vollständige Bewegungsfreiheit, ein Leben ohne bestimmte Gliedmaßen ist jedoch möglich.

  • Stützfunktion
  • Schutzfunktion
  • Beweglichkeit

Zum Gliedmaßenskelett gehören die Knochen der Arme und Hände sowie die der Beine und Füße.

Die Wirbelsäule besteht aus 33 einzelnen Wirbeln. Diese werden unterteilt in Halswirbel, Brustwirbel, Lendenwirbel, Kreuzbein und Steißbein. 

Super! Das Thema: Skelett Mensch kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!