Kohäsion und Adhäsion einfach erklärt – Bedeutung, Beispiele und Unterschiede

Lerne, wie Adhäsion den Zusammenhalt verschiedener Stoffe bewirkt, während Kohäsion Atome und Moleküle zusammenhält. Von Kapillarwirkung bis zur Biologie – entdecke die Vielfalt der zwischenmolekularen Anziehungskräfte. Interessiert? Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Kohäsion und Adhäsion 

Das Quiz zum Thema: Kohäsion und Adhäsion

Was bezeichnet der Begriff Adhäsion?

Frage 1 von 5

Was beschreibt die Kohäsionskraft?

Frage 2 von 5

Wo wirken Adhäsionskräfte?

Frage 3 von 5

Was ist die Ursache für die Kohäsion?

Frage 4 von 5

Warum haftet Wasser an Gefäßwänden?

Frage 5 von 5

Kohäsion und Adhäsion im Überblick

  • Als Adhäsion oder Adhäsionskraft wird die Wechselwirkung zwischen verschiedenen Stoffen bezeichnet. Die Adhäsion bewirkt den Zusammenhalt verschiedener Stoffe und Körper.
  • Als Kohäsion oder Kohäsionskraft wird der Zusammenhalt gleicher Atome und Moleküle in Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen bezeichnet. Die Kohäsion ist ein Spezialfall der Adhäsion.
  • Kohäsion und Adhäsion sind auf das Wirken zwischenmolekularer Anziehungskräfte zurückzuführen.
kohäsion, adhäsion, kohäsion und adhäsion lernvideo, wasseraufnahme

Adhäsionskraft – Definition

Unter Adhäsion wird der Zusammenhalt unterschiedlicher Stoffe verstanden. Beispiele für Adhäsion sind die Benetzung einer Gefäßwand mit Wasser, das Haften der Regentropfen am Fenster, die Farbe an der Wand oder die Reifen auf dem Straßenbelag. Die Adhäsion ist der Grund für das Zustandekommen von Reibung. Die Adhäsionskraft wirkt nur über eine geringe räumliche Distanz, das heißt, zwei Stoffe müssen miteinander in Kontakt kommen, damit die Adhäsion wirksam wird. Zur Ursache der Adhäsion werden verschiedene Theorien diskutiert, die in der folgenden Tabelle zusammengefasst werden:

Theorie Beschreibung
Adsorption und Benetzung Die Adsorption, also die Anlagerung von Flüssigkeiten und Gasen auf festen Oberflächen, ist die Ursache für die Bindung der Stoffe auf der Oberfläche.
mechanische Theorie Die mechanische Theorie besagt, dass sich die Phase eines Stoffes in Poren und Vertiefungen einer festen Oberfläche verklammert.
elektrostatische Theorie Die elektrostatische Theorie geht davon aus, dass sich an der Grenzfläche zwischen zwei Stoffen eine elektrische Doppelschicht ausbildet, die die Adhäsionskraft bewirkt. Ursache kann die Wechselwirkung permanenter Dipole sein.
Diffusionstheorie Die Diffusionstheorie erklärt die Adhäsion so, dass die beiden beteiligten Stoffe ineinander diffundieren und dabei Adhäsionskräfte gebildet werden.
chemische Bindung Diese Theorie setzt voraus, dass sich an der Grenzfläche zwischen zwei Stoffen chemische Bindungen ausbilden.

Kohäsionskraft – Definition

Unter Kohäsion wird der Zusammenhalt gleicher Stoffe verstanden. Die Kohäsion bewirkt den Zusammenhalt von Atomen und Molekülen in Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen. In Feststoffen ist die Kohäsionskraft am stärksten und in Gasen am geringsten ausgeprägt. Ursache für die Kohäsion sind zwischenmolekulare Kräfte, wie z. B. Wasserstoffbrückenbindungen, Van-der-Waals-Kräfte und Dispersionswechselwirkung.
Die Kohäsion ist etwa der Grund für die Oberflächenspannung von Wasser.

Kohäsion und Adhäsion

Quelle sofatutor.com

Kapillarwirkung

Der Kapillareffekt beschreibt das Verhalten von Flüssigkeiten in engen Hohlräumen, z. B. einem Glasröhrchen. Die Kapillarwirkung beruht auf dem Zusammenspiel von Adhäsion und Kohäsion. Überwiegt die Kohäsionskraft, steigt die Flüssigkeit nach oben. Ist die Adhäsionskraft stärker (zwischen Flüssigkeit und Gefäßwand), sinkt die Flüssigkeit. Dieser Effekt spielt beispielsweise auch beim Wassertransport in Pflanzen eine Rolle. Durch die Kapillarkraft werden über das Xylem Wasser und darin gelöste Nährstoffe von der Wurzel nach oben in die Blätter transportiert. Adhäsion und Kohäsion spielen also auch in der Biologie eine wichtige Rolle.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Kohäsion und Adhäsion 

Kohäsion bewirkt den Zusammenhalt gleicher Atome und Moleküle in Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen.

Als Adhäsion wird die Wechselwirkung  zwischen verschiedenen Stoffen bezeichnet, die den Zusammenhalt verschiedener Stoffe und Körper bewirkt.

Die Adhäsion spielt z. B. beim Wassertransport in Pflanzen eine Rolle in der Biologie.

Zur Ursache der Adhäsion gibt es unterschiedliche Theorien: Theorie der Adsorption und Benetzung, elektrostatische Theorie, mechanische Theorie, Diffusionstheorie und Theorie der chemischen Bindung.

Die den Klebstoff bildenden Stoffe werden durch Kohäsion zusammengehalten.

Kohäsion beschreibt den Zusammenhalt zwischen gleichen Atomen und Molekülen, Adhäsion hingegen den Zusammenhalt zwischen verschiedenen Stoffen.

Die Ursache der Kohäsion liegt in zwischenmolekularen Kräften, z. B. der Van-der-Waals-Kraft.

Beim Kleben wirken Kohäsion und Adhäsion. Die Kohäsion bewirkt den Zusammenhalt der Klebemoleküle, der Kleber vermittelt eine Adhäsion zwischen zwei Oberflächen.

Beispiele, in denen uns die Adhäsion im Alltag begegnet, sind die Benetzung einer Gefäßwand mit Wasser, das Haften der Regentropfen am Fenster, die Farbe an der Wand oder die Reifen auf dem Straßenbelag.

Adhäsionskräfte wirken an der Oberfläche zwischen zwei verschiedenen Stoffen.

Die Kohäsion wirkt zwischen gleichen Atomen und Molekülen in Flüssigkeiten, Gasen und Feststoffen.

Wasser haftet an Gefäßwänden aufgrund der Adhäsion.

Durch die Kohäsion wird z. B. die Oberflächenspannung von Wasser hervorgerufen.

Super! Das Thema: Kohäsion und Adhäsion kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!