Karl der Große – Herrschaft, Reich und Kriege

Karl der Große – Ein mächtiger Herrscher im Mittelalter. Erfahre mehr über sein Leben, seine Herrschaft und sein Erbe. Dies und vieles mehr findest du im folgenden Text!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Karl der Große

Karl der Große im Überblick

  • Karl der Große war ein deutscher Herrscher im Mittelalter. Er lebte von 747/748 bis 814 n. u. Z.
  • Unter der Führung Karls des Großen wurde das Reich der Franken stark vergrößert und zu einem mächtigen Nachfolger des Römischen Reichs.

  • Karl der Große erhielt seinen Beinamen aufgrund der Machtfülle und seiner zahlreichen Eroberungen, aber auch aufgrund seiner körperlichen Größe.
  • Als Vater Europas ging Karl der Große in die Geschichte ein.
  • Nach dem Tod Karls des Großen zerfiel sein mächtiges Reich.
Karl der Große: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Karl der Große und das Reich der Karolinger

Karl der Große war ein deutscher Herrscher des Mittelalters (500 bis 1500 n. u. Z.). Nach dem Untergang des Römischen Reichs bildeten sich auf dem ehemaligen römischen Gebiet drei große Machtbereiche heraus. Das byzantinische Reich im Osten, das Gebiet des Islam und das Königreich der Franken im Westen. Das Frankenreich wurde zunächst von dem Königshaus der Merowinger regiert und wurde unter dieser Herrschaft ein mächtiger Nachfolger des Römischen Reichs. Das Gebiet erstreckte sich von Gallien, dem heutigen Frankreich, bis nach Mitteleuropa

Im Jahre 751 n. u. Z.  wurden die Merowinger abgesetzt und ein neues Herrschergeschlecht übernahm die Macht. Der bekannteste und mächtigste unter diesen neuen Herrschern war Karl der Große. Deshalb nennt man das neue Herrschergeschlecht auch die Karolinger. Unter Karl dem Großen wurde das Reich noch weiter ausgedehnt. Mit der Kaiserkrönung im Jahre 800 n. u. Z. wurde Karl der Große der mächtigste Herrscher neben dem Papst. Karl der Große bekam aber seinen Beinamen nicht nur wegen seiner Macht und seines Einflusses, sondern auch wegen seines Aussehens. Karl der Große war körperlich hoch gewachsen und überragte seine Mitmenschen aufgrund seiner Größe.

Karl der Große – Steckbrief

Wann lebte Karl der Große? Karl der Große lebte von 747 oder 748 bis 814 n. u. Z. Karl der Große war ein fränkischer König und Kaiser und wurde vermutlich in Aachen oder Prüm geboren. Der Geburtsort von Karl dem Großen ist nicht genau bekannt. Die mittelalterlichen Kaiser sahen sich in der Nachfolge der römischen Kaiser und als Verteidiger der gesamten Christenheit gegen andere Religionen, z. B. den Islam. Karl war also nicht nur Herrscher des Frankenreichs, sondern auch Christ und Kreuzritter und verband somit Politik und Religion. Er war der weltliche Beschützer der Kirche und aller Christinnen und Christen.

Karl der Große – Stammbaum

Karl der Große stammte aus der Familie der Karolinger. Der Vater Karls des Großen war Pippin der Jüngere und seine Geschwister waren Karlmann und Gisela. In der Forschung ist recht wenig über seine Kindheit bekannt. Über sein weiteres Leben wissen wir jedoch mehr. Karl der Große hatte fünf Ehefrauen und vermutlich genauso viele Nebenfrauen. Er hat 19 Kinder gezeugt, darunter die drei Söhne Karls des Großen, die seine Nachfolger im Reich wurden.

Machtmensch Karl der Große

Karl der Große oder auch Charlemagne, so seine Bezeichnung im Englischen und Französischen, sah es als seine Hauptaufgabe an, seinen Herrschaftsbereich zu christianisieren, also das Christentum zu verbreiten. Dazu nutzte er auch militärische Mittel. Nach der Krönung zum Kaiser im Jahr 800 n. u. Z. und der Thronbesteigung führte er zahlreiche Kriege, um das Herrschaftsgebiet der Karolinger auch mit dem Schwert auszudehnen. Er besiegte und unterwarf z. B. die Langobarden (Region in Italien) und Sachsen und verdoppelte die Größe seines Reichs während seiner Lebenszeit.

Karl der Große – Tod und Einfluss

Doch nicht nur militärisch hinterließ Karl der Große seine Spuren: Im Bereich Bildung nahm er durch eine umfassende Bildungsreform Einfluss im Reich. So gründete er Schulen und unterstützte die freien Künste.

In der Zusammenfassung kann also gesagt werden, dass Karl der Große schon zu Lebzeiten von seinen Mitmenschen höchst geachtet war. Der Tod Karls des Großen im Jahr 814 n. u. Z. veränderte Europa, denn sein Reich zerfiel in drei Teilreiche, die von seinen Söhnen regiert wurden. Dennoch bleibt er aufgrund der Reichsgröße und Christianisierung als pater europae, als Vater Europas, im Gedächtnis. 

Das Grab Karls des Großen wurde im Laufe der Jahrhunderte immer wieder geöffnet und seine Gebeine umgebettet. Die letzte Öffnung erfolgte im Jahr 1988. Es wird heute davon ausgegangen, dass er an einer Lungenentzündung verstorben ist.

Wichtige Daten zu Karl dem Großen in der Übersicht

Datum Ereignis
747 oder 748 Geburt in Aachen oder Prüm
800 Kaiserkrönung in Rom
814 Tod in Aachen
1988 letzte Öffnung des Grabs und Sichtung der Gebeine

Häufig gestellte Fragen zum Thema Karl der Große

Karl der Große wurde am Weihnachtstag, am 25. Dezember 800 n. u. Z., zum Kaiser gekrönt.

Karl war hoch gewachsen und wahrscheinlich zwei Meter groß.

Er war ein fränkischer König und Kaiser des Mittelalters.

Das ist nicht genau bekannt, wahrscheinlich 747 oder 748 n. u. Z.

Karl der Große starb 814 n. u. Z.

Karl der Große wurde in Rom zum Kaiser gekrönt.

Karl der Große wurde 66 oder 67 Jahre alt.

Karl der Gr0ße lebte von 747/748 bis 814 n. u. Z.

Er hat ein großes christliches Reich in Europa geschaffen, das Frankenreich.

Er wurde wegen seiner Machtfülle und seiner Körpergröße so genannt.

Karl der Große sprach Fränkisch, also Deutsch mit Dialekt.

Der Papst wollte keinen mächtigen Herrscher neben sich, weil er Sorge hatte, seinen Einfluss zu verlieren.

Von Karl dem Großen gibt es zahlreiche Statuen und Bilder. Dadurch wissen wir ziemlich gut, wie er aussah.

Jeder mittelalterliche Herrschende, der eine so große Machtfülle erreichte wie Karl der Große, konnte dies nur mithilfe von Krieg und Auseinandersetzung. Im Krieg wird brutal gekämpft. Er selbst muss deswegen aber keine brutale Persönlichkeit gewesen sein.

Karl der Große einte das Frankenreich und machte es zu einem großen und mächtigen europäischen Reich. Er wird deshalb auch Vater Europas genannt.

Karl der Große gilt bis heute als einer der größten Herrschenden des Mittelalters.

Super! Das Thema: Karl der Große kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!