Personalpronomen in Latein – Deklination und Anwendung

Entdecke die Funktion und Bedeutung lateinischer Personalpronomen, die Namen ersetzen und Wiederholungen vermeiden. Lerne Pronomen für alle Personen und Fälle kennen. Reflexive und nichtreflexive Pronomen in der 3. Person, z.B. „se“ vs. „is, ea, id“. Dies und vieles mehr im folgenden Text!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Lateinische Personalpronomen

Die lateinischen Personalpronomen im Überblick

  • Personalpronomen sind persönliche Fürwörter.
  • Die Funktion der Personalpronomen in Latein besteht darin, dass sie anstelle von Namen oder anderen Bezeichnungen verwendet werden, um Wiederholungen zu vermeiden.
  • Die lateinischen Personalpronomen gibt es für alle Personen (1., 2., 3. Person im Singular und Plural) und alle lateinischen Fälle (Nominativ, Genitiv, Dativ, Akkusativ und Ablativ).
  • Eine Besonderheit ist die 3. Person: Dort gibt es neben den reflexiven Personalpronomen (sibi, se, secum) auch nicht reflexive Personalpronomen. Dafür werden die Formen von is, ea, id verwendet.

Personalpronomen Latein: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Personalpronomen in der lateinischen Grammatik

Personalpronomen, also persönliche Fürwörter, ersetzen Namen oder andere Bezeichnungen von Lebewesen oder Gegenständen, um Wiederholungen zu vermeiden.

Statt

Marcus ist zwölf Jahre alt. Marcus geht in die sechste Klasse.

sagt man

Marcus ist zwölf Jahre alt. Er geht in die sechste Klasse. 

Hinweise:

  • Die Verwendung des Personalpronomens „er“ sorgt dafür, dass es sich besser und abwechslungsreicher anhört.
  • Achtung bei der Anwendung der Personalpronomen in Latein (und allen anderen Sprachen): Es muss immer klar sein, wer mit dem Pronomen gemeint ist! Wird das nicht deutlich, muss der richtige Name/die richtige Bezeichnung verwendet werden.

Deklinationstabelle der Personalpronomen in Latein (1. und 2. Person)

Was „ich, du, er, sie, es, wir, ihr, sie“ auf Latein heißt und was man bei der 3. Person beachten muss, lernst du in diesem Text. Hier findest du alle Formen der Personalpronomen in Latein. 

Personalpronomen der 1. Person

Singular Plural
Nominativ ego
ich
nos
wir
Genitiv mei
meiner
nostri
unser
Dativ mihi
mir
nobis
uns
Akkusativ me
mich
nos
uns
Ablativ mecum
mit mir
nobiscum
mit uns

Personalpronomen der 2. Person

Singular Plural
Nominativ tu
du
vos
ihr
Genitiv tui
deiner
vestri
euer
Dativ tibi
dir
vobis
euch
Akkusativ te
dich
vos
euch
Ablativ tecum
mit dir
vobiscum
mit euch

Personalpronomen in Latein – 3. Person

Bei den Personalpronomen der 3. Person gibt es die Besonderheit, dass neben den reflexiven Personalpronomen in Latein auch nicht reflexive Personalpronomen in Latein existieren. 

Bedeutung der reflexiven und nicht reflexiven Personalpronomen in Latein
Reflexiv bedeutet „rückbezüglich“ – die reflexiven Personalpronomen beziehen sich also immer zurück auf das Subjekt des Satzes:

  • Consul se laudat.
    Der Konsul lobt sich (selbst).

Nicht reflexiv bedeutet, dass sich auf jemand anderen als das Subjekt des Satzes bezogen wird:

  • Consul Marcum laudat. Consul eum valde laudat.
    Der Konsul lobt Marcus. Der Konsul lobt ihn sehr.

Dieser Unterschied zwischen reflexiven und nicht reflexiven Personalpronomen in Latein wird durch die Verwendung von zwei verschiedenen Pronomen ausgedrückt. Für die nicht reflexiven Personalpronomen werden die Formen von is, ea, id verwendet.

Das reflexive Personalpronomen der 3. Person

Singular Plural
Nominativ
Genitiv sui
seiner
sui
ihrer
Dativ sibi
sich
sibi
sich
Akkusativ se
sich
se
sich
Ablativ secum
mit sich
secum
mit sich

Das nicht reflexive Personalpronomen der 3. Person – is, ea, id

Numerus Singular Plural
Genus m f n m f n
Nominativ is ea id ii eae ea
Genitiv eius eius eius eorum earum eorum
Dativ ei ei ei iis iis iis
Akkusativ eum eam id eos eas ea
Ablativ eo ea eo iis iis iis

Personalpronomen Latein – Beispiele

Hier findest du einige Beispielsätze mit den lateinischen Personalpronomen.

  • Tibi epistulam scribere volo.
    Ich will dir einen Brief schreiben.
  • Viri navem nostram invaserunt.
    Die Männer drangen in unser Schiff ein.
  • Vos in foro vidi.
    Ich habe euch auf dem Forum gesehen.
  • A vobis auxiliam speravi.
    Ich habe von euch Hilfe erwartet.
  • Senator filias habet. Eas valde diliget.
    Der Senator hat Töchter. Er hat sie sehr gern.
  • Iulia, amica Corneliae, se Marcum amare dicit.
    Julia, Cornelias Freundin, sagt, dass sie Marcus liebt.
  • Iulia, amica Corneliae, eam Marcum amare dicit.
    Julia, Cornelias Freundin, sagt, dass sie Marcus liebt.
Beispiel eines nichtreflexiven Personalpronomens

Häufig gestellte Fragen zum Thema Personalpronomen in Latein

Die lateinischen Personalpronomen sind persönliche Fürwörter, die Namen oder andere Bezeichnungen ersetzen, um einen Text abwechslungsreicher zu gestalten und Wiederholungen zu vermeiden. Ego, tu, nos, vos sind die Personalpronomen der 1. und 2. Person. In der 3. Person werden für nicht reflexive Pronomen die Formen von is, ea, id benutzt.

Ego (ich), tu (du), nos (wir), vos (ihr), sibi (sich), eum (ihn) sind einige Beispiele für lateinische Personalpronomen. Personalpronomen werden auch dekliniert.

Super! Das Thema: Personalpronomen Latein kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!