Ablativ im Überblick

  • Der fünfte Fall im Lateinischen, der Ablativ, wird im Deutschen meist mit einer Präposition wiedergegeben, da es den Ablativ als Kasus im Deutschen nicht gibt.
  • Fragewörter nach dem lateinischen Ablativ sind z. B. „womit?“, „wodurch?“, „wie?“, „wann?“ und „wo?“.

  • Die Funktionen des lateinischen Ablativs sind unterschiedlich. Oft werden mit dem Ablativ adverbiale Bestimmungen ausgedrückt, wie z. B. mit dem Ablativus loci (Ablativ des Orts) oder dem Ablativus temporis (Ablativ der Zeit).

  • Mit bestimmten lateinischen Präpositionen muss Ablativ stehen: z. B. cum (mit), sine (ohne), e/ex (von), a/ab (von).

Ablativ des Ortes: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Der lateinische Ablativ – Tabelle

Hier findest du eine Tabelle mit allen Endungen des Ablativs in Latein der verschiedenen Deklinationen.

Singular Plural
a-Deklination -a -is
o-Deklination -o -is
konsonantische Deklination -e -ibus
i-Deklination -i -ibus
e-Deklination -e -ebus
u-Deklination -u -ibus

Die Funktionen des Ablativs

Die Bedeutung des Ablativs ist abhängig von der jeweiligen Funktion im Satz. Die verschiedenen Kasusfunktionen des Ablativs sind hier mit Erklärung und Beispielen aufgelistet.

Der Ablativus separativus – Definition und Beispiele

Der Ablativus separativus oder Ablativ der Trennung drückt entweder eine räumliche Trennung oder eine Trennung im übertragenen Sinne aus.

Er antwortet auf die Fragen Woher? Wovon? Von wo? und steht entweder ohne Präposition oder mit den Präpositionen e/ex (von … her, aus … heraus), de (von … her, von … herab) oder a/ab (von).

Bei der Übersetzung des Ablativus separativus ist also meist die Präposition „von“ nötig.

Ablativus separativus: Beispiele

Iulia ex domo currit.
Julia rennt aus dem Haus. (räumliche Trennung)

Parentes filiam metu tenebris liberant.
Die Eltern befreien ihre Tochter von der Angst vor der Dunkelheit. (übertragene Trennung)

Ablativus separativus: Lernvideo

Der Ablativus comparationis – Erklärung und Beispiele

Der Ablativus comparationis oder Ablativ des Maßes und des Vergleichs in Latein drückt einen Vergleich aus. Bei der Verwendung des Ablativus comparationis steht daher meist ein Komparativ (erste Steigerungsform).

Mit den Fragen Als wer oder was? kann nach dem Ablativus comparationis gefragt werden.

Bei der Übersetzung des Ablativus comparationis musst du beachten, dass kein quam (als) nötig ist (wie im Deutschen). Alternativ zum Ablativus comparationis kann auch quam + Nominativ/Akkusativ verwendet werden.

Ablativus comparationis: Beispiel

Iulia fortior erat ceteris puellis.
Julia war mutiger als die übrigen Mädchen.

Der Ablativus instrumentalis – Erklärung und Beispiele

Mit dem Ablativus instrumentalis oder Ablativ des Mittels wird ausgedrückt, mit welchem Werkzeug etwas getan wird. Dabei geht es um Werkzeuge, die man anfassen kann (z. B. ein Schwert). Du kannst mit den Fragen Womit? Wodurch? nach dem Ablativus instrumentalis fragen.

Die Übersetzung des Ablativus instrumentalis beinhaltet meist eine Präposition (z. B. mit, durch).

Ablativus instrumentalis: Beispiele

Iulius gladio pugnat.
Julius kämpft mit dem Schwert.

Ablativus instrumentalis: Lernvideo

Der Ablativus temporis – Definition und Beispiele

Mit dem lateinischen Ablativus temporis oder Ablativ der Zeit in Latein werden Zeiträume oder Zeitpunkte beschrieben. In dieser Funktion antwortet der Ablativ auf die Fragen Wann? und Seit wann?.

Die Übersetzung des Ablativus temporis beinhaltet meist eine Präposition.

Ablativus temporis: Beispiele

Iulia prima luce in forum currit.
Julia läuft bei Tagesanbruch auf das Forum.

Marcus et Cornelius a pueritia amici sunt.
Marcus und Cornelius sind seit ihrer Kindheit Freunde.

Ablativus temporis: Lernvideo

Der Ablativus modi – Erklärung und Beispiele

Der lateinische Ablativus modi (Ablativ der Art und Weise) drückt aus, wie/auf welche Weise eine Handlung geschieht. Dieser Ablativ antwortet auf die Fragen Wie? und Auf welche Weise?.

Die Übersetzung des Ablativus modi beinhaltet meist eine Präposition. Im Lateinischen steht der Ablativus modi mit der Präposition cum (mit) oder ohne Präposition.

Ablativus modi: Beispiele

Discipulae cum voluptate linguam Latinam discunt.
Die Schülerinnen lernen mit Vergnügen die lateinische Sprache.

Gladiatores summo studio pugnant.
Die Gladiatoren kämpfen mit höchstem Eifer.

Der Ablativus loci – Erklärung und Beispiele

Mit dem lateinischen Ablativus loci (Ablativ des Orts) wird eine örtliche Position ausgedrückt. Mit der Frage Wo? fragst du nach diesem Ablativ.

Im Lateinischen steht der Ablativus loci mit der Präposition in (in, an, auf) und auch bei der Übersetzung des Ablativus loci ist eine Präposition nötig.

Ablativus loci: Beispiele

Pueri in foro pila ludunt.
Die Jungen spielen auf dem Forum Ball.

Gladiatores in amphitheatro Flavio pugnant.
Die Gladiatoren kämpfen im Kolosseum.

Ablativ des Ortes: Lernvideo

Der Ablativus causae – Erklärung und Beispiele

Mithilfe des lateinischen Ablativus causae (Ablativ des Grunds) wird eine Ursache oder ein Grund angegeben. Mit den Fragen Weswegen? oder Warum? kannst du nach diesem Ablativ fragen.

Im Lateinischen steht der Ablativus causae entweder ohne Präposition oder mit der Präposition e/ex oder de (von, aus). Bei der deutschen Übersetzung des Ablativus causae wird meist eine Präposition (aus, wegen, über) verwendet.

Ablativus causae: Beispiele

Discipuli timore magistro parent.
Die Schüler gehorchen dem Lehrer aus Angst.

Plebs pugna gladiatorum gaudet.
Das Volk freut sich über den Kampf der Gladiatoren.

Ablativus causae: Lernvideo

Der Ablativus respectus – Erklärung und Beispiele

Mit dem lateinischen Ablativus respectus (Ablativ der Beziehung) wird ausgedrückt, in welcher Hinsicht, woran oder worin etwas geschieht. Dies sind auch die Fragen, auf die der Ablativus respectus (oder Ablativus limitationis) antwortet. 

Der Ablativus respectus steht im Lateinischen ohne Präposition. Bei der deutschen Übersetzung des Ablativus respectus wird meist eine Präposition (z. B. in, an) verwendet.

Ablativus respectus: Beispiel

Ille gladiator ceteros vi et celeritate superat.
Jener Gladiator übertrifft die übrigen an Kraft und Schnelligkeit.

Der Ablativus qualitatis – Definition und Beispiele

Mit dem lateinischen Ablativus qualitatis (Ablativ der Beschaffenheit in Latein) wird ausgedrückt, in welcher Hinsicht, woran oder worin etwas geschieht. 

Die Frage nach dem Ablativus qualitatis lautet Von welcher Art/Beschaffenheit?. Der Ablativus qualitatis gibt Auskunft über Merkmale und Eigenschaften von Personen und Gegenständen. 

Übrigens: Der Ablativus qualitatis steht im Lateinischen ohne Präposition! Bei der Übersetzung des Ablativus qualitatis musst du den Kontext bzw. den Inhalt beachten. Auf Deutsch kann der Ablativus qualitatis oft etwas freier übersetzt werden.

Die Erklärung zum Ablativus qualitatis wird anhand von Beispielen verdeutlicht.

Ablativus qualitatis: Beispiele

Gladiator vir magna vi et celeritate erat.
Der Gladiator war ein Mann von großer Kraft und Schnelligkeit.

Gladiator apud plebem magna gloria erat.
Der Gladiator war beim Volk von großem Ruhm. / Der Gladiator genoss großen Ruhm im Volk.

Der Genitivus qualitatis – Erklärung

Es gibt im Lateinischen den Ablativus und den Genitivus qualitatis. Der Genitivus qualitatis im Lateinischen drückt ebenfalls Merkmale und Eigenschaften aus und kann alternativ zum Ablativ verwendet werden. Der Unterschied zwischen Genitivus und Ablativus qualitatis ist also nicht groß.  

Genitivus qualitatis: Beispiel

Helena mulier magnae pulchritudinis erat.
Helena war eine Frau von großer Schönheit.

Für die Bildung des lateinischen Genitivus qualitatis werden die lateinischen Genitivendungen verwendet.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Ablativ

Der Ablativ ist der fünfte Kasus, den es nur im Lateinischen gibt. Es gibt viele verschiedene Funktionen des Ablativs.

Je nach Kasusfunktion gibt es unterschiedliche Fragen nach dem Ablativ. Generell kann mit Womit? und Wodurch? nach dem Ablativ gefragt werden.

Zum Ablativ gehören viele verschiedene Fragen, z. B. Womit?, Wodurch?, Wann?, Wo?, Wie?, Mit wem? etc.

Mit den Fragen Wie? und Auf welche Art und Weise? kann man nach dem Ablativ der Art und Weise fragen.

Der Ablativ der Zeit (temporis) kann mit oder ohne Präposition gebildet werden.

Ja, der Ablativ ist nach Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ der fünfte Fall (lat. Kasus), den es nur im Lateinischen gibt.

Der Ablativus qualitatis wird (ebenso wie der Genitivus qualitatis) zur Beschreibung von Merkmalen und Eigenschaften von Personen oder Gegenständen verwendet.

Der Genitivus qualitatis ist (wie der Ablativus qualitatis) eine Sonderform, die zur Beschreibung von Merkmalen und Eigenschaften verwendet wird.

Den Ablativus qualitatis erkennst du daran, dass er ohne Präposition steht und auf die die Frage Von welcher Beschaffenheit? antwortet.

Inhaltlich drücken Ablativus und Genitivus qualitatis das Gleiche aus. Der Unterschied liegt vor allem in der Endung.

Der Ablativus temporis ist der Ablativ der Zeit. Er antwortet auf die Frage (Seit) wann?.

Der Ablativus temporis wird im Deutschen meist mit einer Präposition wiedergegeben, z. B. zu, bei, seit.

One Comment

  1. Lyn 22. April 2024 at 15:42 - Reply

    Super erklärung ich habe alles verstanden

Leave A Comment