Konjunktiv in Latein – Bildung, Funktion und Beispiele

Lerne, wie der Konjunktiv im Lateinischen die Möglichkeit, Wahrscheinlichkeit und irrealen Bedingungen ausdrückt. Von der Bildung des Konjunktivs in verschiedenen Zeiten bis zur Funktion im Hauptsatz und Nebensatz – alles auf einen Blick. Interessiert? Vertiefe dein Wissen hier!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Konjunktiv in Latein

Das Quiz zum Thema: Konjunktiv Latein

Was ist der Konjunktiv im Lateinischen?

Frage 1 von 5

Welche Funktion hat der Konjunktiv im Hauptsatz in Latein?

Frage 2 von 5

Wie wird der Konjunktiv Präsens im Lateinischen gebildet?

Frage 3 von 5

Welche Form haben Verben im Konjunktiv Plusquamperfekt im Lateinischen?

Frage 4 von 5

Wann wird der Konjunktiv im Nebensatz in Latein verwendet?

Frage 5 von 5

Konjunktiv in Latein im Überblick

  • Der Konjunktiv ist einer der drei lateinischen Modi (Art und Weise der Handlung): Es gibt Indikativ (Wirklichkeitsform), Imperativ (Befehlsform) und Konjunktiv (Möglichkeitsform).

  • Verben im Konjunktiv kommen in den Zeiten Präsens, Imperfekt, Perfekt und Plusquamperfekt vor (Aktiv oder Passiv).
  • Die Formen des lateinischen Konjunktivs haben bestimmte Kennzeichen, z. B. Vokalwechsel im Präsens, -re- im Imperfekt, -eri- im Perfekt oder -isse- im Plusquamperfekt.
  • Der lateinische Konjunktiv tritt sowohl im Neben- als auch im Hauptsatz auf und hat unterschiedliche Funktionen im Satz.
Konjunktiv in Latein: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Der Konjunktiv in Latein – Einführung

Der lateinische Konjunktiv ist ein Modus im Lateinischen und drückt u. a. aus, dass eine Handlung möglich, wahrscheinlich oder auch irreal ist. Der Konjunktiv hat vielfältige Funktionen im Satz, die zum einen von der Zeit (Präsens, Imperfekt, Perfekt oder Plusquamperfekt) und zum anderen von der Verwendung im Hauptsatz oder im Nebensatz abhängen.

Der Konjunktiv in Latein – Bildung

Im Folgenden findest du Tabellen mit dem lateinischen Konjunktiv. Die Endungen im Konjunktiv in Latein sind regelmäßig (-m/-s/-t/-mus/-tis/-nt).

Konjunktiv Präsens Latein

Im Präsens erkennst du den lateinischen Konjunktiv an einem Wechsel des Stammvokals:

  • -a- wird zu –e- (a-Konjugation).
  • -e/i- werden zu –a- (e-, i- und kons. Konjugation).
  • -a- wird ergänzt (in der kurz-i-Konjugation).

Konjunktiv Latein Singular

Person mittere (schicken)
1. Person Singular mittam
2. Person Singular mittas
3. Person Singular mittat

Latein Konjunktiv Plural

Person
1. Person Plural mittamus
2. Person Plural mittatis
3. Person Plural mittant

Der Konjunktiv Latein Passiv unterscheidet sich vom Konjunktiv Aktiv nur in den Personalendungen:

Person mittere
1. Person Singular mittar
2. Person Singular mittaris
3. Person Singular mittatur
1. Person Plural mittamur
2. Person Plural mittamini
3. Person Plural mittantur

Konjunktiv Imperfekt Latein

Das Kennzeichen des Konjunktivs Imperfekt ist -re-. Tipp: Die Formen sehen so aus wie der Infinitiv Präsens mit Endung (mittere-m). 

Konjunktiv Imperfekt Aktiv:

Person mittere
1. Person Singular mitterem
2. Person Singular mitteres
3. Person Singular mitteret
1. Person Plural mitteremus
2. Person Plural mitteretis
3. Person Plural mitterent

Der Konjunktiv Imperfekt Passiv unterscheidet sich vom Konjunktiv Imperfekt Aktiv nur in den Personalendungen:

Person mittere
1. Person Singular mitterer
2. Person Singular mitteres
3. Person Singular mitteret
1. Person Plural mitteremur
2. Person Plural mitteremini
3. Person Plural mitterent

Konjunktiv Perfekt Latein

Der Konjunktiv Perfekt Aktiv besteht aus diesen Bestandteilen:

  • Perfektstamm + –eri- (Kennzeichen) + Personalendung
Person mittere
1. Person Singular miserim
2. Person Singular miseris
3. Person Singular miserit
1. Person Plural miserimus
2. Person Plural miseritis
3. Person Plural miserint

Achtung bei den Formen im Passiv beim Konjunktiv Perfekt in Latein: Sie werden mit dem PPP und dem Konjunktiv Präsens von esse (sein) gebildet!

Person mittere
1. Person Singular missus/a/um sim
2. Person Singular missus/a/um sis
3. Person Singular missus/a/um sit
1. Person Plural missi/ae/a simus
2. Person Plural missi/ae/a sitis
3. Person Plural missi/ae/a sint

Konjunktiv Plusquamperfekt Latein

Auch für die Bildung des Konjunktivs Plusquamperfekt Aktiv wird der Perfektstamm verwendet:

  • Perfektstamm + isse (Kennzeichen) + Personalendung
Person mittere
1. Person Singular misissem
2. Person Singular misisses
3. Person Singular misisset
1. Person Plural misissemus
2. Person Plural misissetis
3. Person Plural misissent

Achtung auch bei den Formen im Passiv beim Konjunktiv Plusquamperfekt in Latein: Sie werden (wie im Perfekt) mit dem PPP gebildet. Dazu tritt der Konjunktiv Imperfekt von esse (sein):

Person mittere
1. Person Singular missus/a/um essem
2. Person Singular missus/a/um esses
3. Person Singular missus/a/um esset
1. Person Plural missi/ae/a essemus
2. Person Plural missi/ae/a essetis
3. Person Plural missi/ae/a essent

Der Konjunktiv in Latein – Funktion

Nun weißt du, wie die Formen des Konjunktivs gebildet werden. Wie der Konjunktiv übersetzt wird, hängt von seiner Funktion im Satz ab. In den folgenden Abschnitten findest du die verschiedenen Möglichkeiten und auch Beispiele für den Konjunktiv Latein.

Konjunktiv im Hauptsatz in Latein

Steht der Konjunktiv im Hauptsatz, hat er eine der in der Tabelle aufgeführten Funktionen. Oft werden im Konjunktiv im Latein Wünsche ausgedrückt. Diese können erfüllbar/möglich (Optativ) oder auch unerfüllbar/unmöglich sein. Dies wird durch die Wahl der Zeitform ausgedrückt:

Bezeichnung Erklärung Beispiel
Optativ erfüllbare Wünsche (Konjunktiv Präsens: Wünsche mit Bezug auf die Gegenwart; Konjunktiv Perfekt: Wünsche mit Bezug auf die Vergangenheit) (Utinam)
unerfüllbare Wünsche (Konjunktiv Imperfekt: Wünsche mit Bezug auf die Gegenwart; Konjunktiv Plusquamperfekt: Wünsche mit Bezug auf die Vergangenheit) Utinam in foro ambulare possem!
Wenn ich doch auf dem Forum spazieren gehen könnte!
Utinam in foro ambulare potuissem!
Wenn ich doch auf dem Forum hätte spazieren gehen können!
Adhortativ Aufforderung an die 1. Person Plural Fugamus! (Lasst uns fliehen!)
Jussiv Aufforderung an die 2 oder 3. Person (Singular und Plural) Pugnet! (Er soll kämpfen!)
Potentialis Er drückt die Möglichkeit aus (Konj. Präsens oder Perfekt). Loquat (Er möchte/kann sagen)

Konjunktiv im Nebensatz in Latein

Tritt ein Konjunktiv im Nebensatz auf, wird er in der Regel im Deutschen mit Indikativ wiedergegeben.

Bezeichnung Erklärung Beispiel
ut-Sätze Begehrsätze, Finalsätze und Konsekutivsätze stehen im Lateinischen mit Konjunktiv. Recusavit, ne bellum gereret.
Er weigerte sich, den Krieg zu führen.
cum-Sätze Einige cum-Sätze stehen mit Konjunktiv. Cum Caesar Romam veniret, non omnes Romani laeti erant.
Als Caesar nach Rom kam, waren nicht alle Römer glücklich.
indirekter Fragesatz Indirekte Fragesätze enthalten ein Fragepronomen (z. B. unde, quando, quomodo etc.). Vos interrogo, unde veniatis. (Ich frage euch, woher ihr kommt.)
Relativsatz Der Konjunktiv im lateinischen Relativsatz drückt immer einen Nebensinn aus. Bei finalem Nebensinn ist das eine Absicht, ein Zweck oder ein Ziel. Marcus nuntium ad sororem misit, quam ad se invitaret.
Marcus schickte einen Boten zu seiner Schwester, um sie zu sich einzuladen.
Konditionalsätze irreale Bedingungssätze (Konjunktiv Imperfekt: Aussagen mit Bezug auf die Gegenwart; Konjunktiv Plusquamperfekt: Aussagen mit Bezug auf die Vergangenheit) Nisi Iulia et Marcus pila luderent, in foro ambularent.
Wenn Julia und Marcus nicht Ball spielen würden (sie tun es aber!), würden sie auf dem Forum spazieren gehen.
Nisi Iulia et Marcus pila lusissent, in foro ambulavissent.
Wenn Julia und Marcus nicht Ball gespielt hätten (sie haben es aber!), wären sie auf dem Forum spazieren gegangen.
Konjunktivischer Nebensatz mit cum

Häufig gestellte Fragen zum Thema Konjunktiv in Latein

Ein Konjunktiv ist neben Indikativ und Imperativ ein Modus im Lateinischen. Er drückt die Art und Weise der Handlung aus.

Der lateinische Konjunktiv wird mit verschiedenen Kennzeichen gebildet. In jeder Zeit gibt es ein anderes Kennzeichen. Gemeinsam haben die Formen aber die Personalendungen.

Der Konjunktiv in Latein wird im Nebensatz häufiger als im Deutschen verwendet, z. B. bei Finalsätzen. Im Deutschen wird er dann oft mit Indikativ übersetzt.

Verben im Konjunktiv Plural beziehen sich auf mehrere Personen (wir, ihr, sie).

Der Imperativ ist die Befehlsform, der Konjunktiv die Möglichkeitsform.

Möglichkeitsform ist die deutsche Bezeichnung für den lateinischen Konjunktiv. Damit wird der Unterschied zum Indikativ, der Wirklichkeitsform, deutlich gemacht.

Den Konjunktiv Imperfekt in Latein findest du häufig in Konditionalsätzen (Bedingungssätzen). Dabei drückt er irreale Bedingungen mit Bezug auf die Gegenwart aus und wird oft mit „würde + Infinitiv“ übersetzt.

Super! Das Thema: Konjunktiv Latein kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!