Indirekte Rede im Spanischen – Regeln und Beispiele

Lerne, wie die indirekte Rede im Spanischen funktioniert: Einleitungssatz mit Verben des Sagens, Anpassung von Zeitformen und Pronomen. Du lernst, wie du Aussagen, Fragen und Imperative umformst. Interessiert? Lerne alles Wichtige über die indirekte Rede!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Indirekte Rede im Spanischen

Das Quiz zum Thema: Indirekte Rede Spanisch

Wie wird die indirekte Rede im Spanischen eingeleitet?

Frage 1 von 5

Wie werden die Zeiten in der indirekten Rede im Spanischen verschoben, wenn das einleitende Verb im Präsens steht?

Frage 2 von 5

Welches Verb wird im Indefinido verwendet, um die indirekte Rede im Spanischen zu erzählen?

Frage 3 von 5

Was wird in der indirekten Rede im Spanischen mit si eingeleitet?

Frage 4 von 5

Welches Verb wird genutzt, um eine Bitte oder Aufforderung in der indirekten Rede im Spanischen auszudrücken?

Frage 5 von 5

Die indirekte Rede im Spanischen im Überblick

  • Die indirekte Rede (el Estilo indirecto) wird verwendet, um Aussagen, Aufforderungen oder Fragen wiederzugeben.

  • Die indirekte Rede beginnt im Spanischen mit einem Einleitungssatz. Dieser besteht z. B. aus einem Verb des Sagens (decir) + que. Mit que wird der Nebensatz eingeleitet, in dem inhaltlich die direkte Rede wiedergegeben wird.

  • Es gibt Regeln zur Zeitenfolge: Die Zeitform der indirekten Rede hängt dabei von der Zeitform des einleitenden Verbs ab.

  • Zeit- und Ortsangaben, Pronomen und manche Verben müssen unter Umständen in der indirekten Rede geändert werden.
Indirekte Rede Spanisch: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Indirekte Rede im Spanischen – Regeln

Bei der indirekten Rede in der spanischen Grammatik musst du einige Regeln beachten. Diese lernst du im folgenden Text. Generell gilt: Alles, was jemand in der direkten Rede sagt, fragt oder befiehlt, kann von jemand anderem in der indirekten Rede wiedergegeben werden. Damit dies deutlich wird, wird die indirekte Rede immer mit einem Einleitungssatz im Spanischen (wie auch im Deutschen) begonnen.

Direkte Rede Indirekte Rede
Ana: “Quiero ver la tele.“ (Ana: „Ich will fernsehen.“) Ana dice que quiere ver la tele. (Ana sagt, dass sie fernsehen möchte.)

Abgesehen vom Einfügen eines Einleitungssatzes (dice que) muss das Prädikat quiero (1. Person Singular) in der indirekten Rede angepasst werden. Denn jetzt spricht Ana nicht mehr selbst, sondern jemand anderes spricht über sie: Aus quiero wird quiere (3. Person Singular).

Indirekte Aussagesätze

Mit indirekten Aussagesätzen wird wiedergegeben, was jemand gesagt hat.

Indirekte Rede im Spanischen – Beispiel

Pronomen in der indirekten Rede im Spanischen

Neben dem Prädikat müssen im Spanischen Estilo indirecto auch die Pronomen wie z. B. Possessivpronomen oder Objektpronomen in der indirekten Rede im Spanischen angepasst werden:

Direkte Rede Indirekte Rede
Ana: “Me gusta ver la tele.“ (Ana: „Ich sehe gern fern.“) Ana dice que le gusta ver la tele. (Ana sagt, dass sie gern fernsieht.)
Ana: “Mis hermanos están escuchando música.“ (Ana: „Meine Brüder hören gerade Musik.“) Ana dice que sus hermanos están escuchando música. (Ana sagt, dass ihre Brüder gerade Musik hören.)

Die Verben ir und venir sowie llevar und traer

Auch die Verben ir (gehen), venir (kommen), llevar (hin-/mitbringen) und traer (herbringen) müssen bei der Umformung von der direkten Rede in die indirekte Rede angepasst werden. Das liegt daran, dass diese Verben eine Richtung ausdrücken: ir und llevar gehen vom Sprecher weg, venir und traer zum Sprecher hin.

Direkte Rede Indirekte Rede
Ana: “Voy a casa de mi madre.“ (Ana: „Ich gehe zu meiner Mutter nach Hause.”) Madre: “Ana dice que viene a mi casa.“ (Mutter: „Ana sagt, dass sie zu mir nach Hause kommt.“)
Ana: “Mamá, te llevo tu comida favorita del centro.“ (Ana: „Mama, ich bringe dir dein Lieblingsessen aus der Stadt mit.“) Madre: “Ana dice que me trae mi comida favorita del centro.“ (Mutter: „Ana sagt, dass mir mein Lieblingsessen aus der Stadt mitbringt.“)

Beachte folgende Unregelmäßigkeiten:

  • traer im Pretérito indefinido: traje, trajiste, trajo, trajimos, trajisteis, trajeron
  • venir im Pretérito indefinido: vine, viniste, vino, vinimos, vinisteis, vinieron
  • ir im Pretérito indefinido: fui, fuiste, fue, fuimos, fuisteis, fueron

Indirekte Rede im Spanischen – Imperativ

Auch eine Aufforderung oder ein Befehl im Imperativ kann im Spanischen in der indirekten Rede wiedergegeben werden. Damit auch weiterhin deutlich wird, dass es sich um eine Aufforderung, Bitte oder Ähnliches handelt, steht das Prädikat in der indirekten Rede im spanischen Subjuntivo. Auch das einleitende Verb drückt dies aus:

Direkte Rede Indirekte Rede
Madre: “Ana, apaga la tele.“ (Mutter: „Ana, schalte den Fernseher aus.“) La madre le dice a Ana que apague la tele. (Die Mutter sagt zu Ana, dass sie den Fernseher ausschalten soll.)
Madre: “Ana, lee un libro, por favor.“ (Mutter: „Ana, lies bitte ein Buch.“) La madre le pide a Ana que lea un libro. (Die Mutter bittet Ana, ein Buch zu lesen.)

Wird der Imperativ von venir (kommen) verwendet, musst du beachten, dass venir zu ir (gehen) wird.

Direkte Rede mit Imperativo von venir Indirekte Rede mit ir im Subjuntivo
Madre: “Ana, ven a casa.“ (Mutter: „Ana, komm nach Hause.“) La madre le dice a Ana que vaya a casa. (Die Mutter sagt zu Ana, dass sie nach Hause kommen soll.)

Indirekte Frage im Spanischen

Es können in der indirekten Rede im Spanischen auch Fragen wiedergegeben werden. Indirekte Fragen werden mit Verben des Fragens wie z. B. preguntar (fragen) oder querer saber (wissen wollen) eingeleitet. Der Nebensatz wird mit si (ob) eingeleitet. 

Tipp: Steht in der direkten Frage ein Fragepronomen, wird dieses (mit Akzent) auch in der indirekten Frage übernommen.

Direkte Frage Indirekte Frage
Madre: “Ana, ¿tienes hambre?“ (Mutter: „Ana, hast du Hunger?“) La madre pregunta / quiere saber si Ana tiene hambre. (Die Mutter fragt / will wissen, ob Ana Hunger hat.)
Ana: “Dónde has estado?“ (Ana: „Wo bist du gewesen?“) Ana me pregunta / quiere saber dónde he estado. (Ana fragt mich / will wissen, wo ich gewesen bin.)

Für den richtigen Gebrauch der indirekten Fragen solltest du querer und preguntar konjugieren können!

Indirekte Rede im Spanischen – Zeitenverschiebung

Bei den Zeiten in der indirekten Rede (los tiempos en el Estilo indirecto) gibt es einige Regeln zu beachten. Denn einige Zeiten verschieben sich in der indirekten Rede, während andere unverändert bleiben.

Indirekte Rede im Spanischen – Gegenwart

Die folgende Regel gilt bei der indirekten Rede im spanischen Präsens: Steht das einleitende Verb im Präsens, bleiben alle Zeiten der direkten Rede in der indirekten Rede unverändert. Das bedeutet, dass alle Zeiten der direkten Rede auch in der indirekten Rede gleich bleiben, wenn das einleitende Verb im Präsens steht:

Direkte Rede Indirekte Rede mit Präsens
Ana: “Escucho música.“ (Ana: „Ich höre Musik.“) Ana dice que escucha música. (Ana sagt, dass sie Musik hört.)
Ana: “Escuché música.“ (Ana: „Ich hörte Musik.“) Ana dice que escuchó música. (Ana sagt, dass sie Musik hörte.)
Ana: “Escucharé música.“ (Ana: „Ich werde Musik hören.“) Ana dice que escuchará música. (Ana sagt, dass sie Musik hören wird.)

Indirekte Rede im Spanischen – Futur und Perfekt

Die Zeiten der direkten Rede bleiben auch dann in der indirekten Rede gleich, wenn das einleitende Verb im Futuro oder im Pretérito perfecto steht:

Direkte Rede Indirekte Rede mit Futuro / Pretérito perfecto
Ana: “Escucho música.“ (Ana: „Ich höre Musik.“) Ana ha dicho que escucha música. (Ana hat gesagt, dass sie Musik hört.)
Ana: “Escuché música.“ (Ana: „Ich hörte Musik.“) Ana ha dicho que escuchó música. (Ana hat gesagt, dass sie Musik hörte.)
Ana: “Escucharé música.“ (Ana: „Ich werde Musik hören.“) Ana dirá que escuchará música. (Ana wird sagen, dass sie Musik hören wird.)

Indirekte Rede im Spanischen in der Vergangenheit

Steht das einleitende Verb der indirekten Rede in der Vergangenheit, hat das Auswirkungen auf die Zeitform in der indirekten Rede. 

Wichtig: Mit „Vergangenheit“ sind die Zeiten Pretérito imperfecto, Pretérito indefinido und Pretérito pluscuamperfecto gemeint.

Hier findest du eine Übersicht zur Zeitenverschiebung im Estilo indirecto:

Zeit in der direkten Rede Zeit in der indirekte Rede
Presente Pretérito imperfecto
Pretérito perfecto Pretérito pluscuamperfecto
Pretérito indefinido Pretérito pluscuamperfecto
Futuro I Condicional simple

Indirekte Rede im Spanischen – Tabelle

In der folgenden Tabelle findest du einige Beispiele mit indirekter Rede im Spanischen in der Vergangenheit. Statt decir (sagen) wird hier contar (erzählen) im Indefinido verwendet. Die Regeln gelten auch für den Fall, dass das einleitende Verb (hier: contar) im Imperfecto oder Pluscuamperfecto steht!

Direkte Rede Indirekte Rede mit Imperfecto / Indefinido / Pluscuamperfecto
Presente > Pretérito imperfecto Ana: “Escucho música.“ (Ana: „Ich höre Musik.“) Ana contó que escuchaba música. (Ana erzählte, dass sie Musik hörte.)
Pretérito perfecto > Pretérito pluscuamperfecto Ana: “He escuchado música.“ (Ana: „Ich habe Musik gehört.“) Ana contó que había escuchado música. (Ana erzählte, dass sie Musik gehört habe.)
Pretérito indefinido > Pretérito pluscuamperfecto Ana: “Escuché música.“ (Ana: „Ich hörte Musik.“) Ana contó que había escuchado música. (Ana erzählte, dass sie Musik gehört habe.)
Futuro I > Condicional simple Ana: “Escucharé música.“ (Ana: „Ich werde Musik hören.“) Ana contó que escucharía música. (Ana erzählte, dass sie Musik hören werde.)

Wichtig: Stehen Imperfecto, Pluscuamperfecto oder Condicional simple in der direkten Rede, bleibt die Zeitform in der indirekten Rede gleich!

Häufig gestellte Fragen zum Thema Indirekte Rede im Spanischen

Die indirekte Rede wird verwendet, wenn Fragen, Aussagen oder Aufforderungen/Bitten wiedergegeben werden.

Der Estilo indirecto besteht immer aus einem einleitenden Satz (Verben des Sagens, Frages, o. Ä. + que oder si (bei indirekten Fragen)) und dem Inhalt der direkten Rede, der an den que-Satz (bzw. si-Satz) angehängt wird.

Super! Das Thema: Indirekte Rede Spanisch kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!