Alexander der Große – Steckbrief

Erfahre mehr über den bedeutenden Feldherren, der sein Reich gegen die Perser erweiterte. Seine Siege, Niederlagen und sein Vermächtnis werden hier beleuchtet. Tauche ein in die faszinierende Geschichte des Alexanderreichs!

Inhaltsverzeichnis zum Thema Alexander der Große

Das Quiz zum Thema: Alexander der Große

Wann lebte Alexander der Große?

Frage 1 von 5

Welchen Namen trägt Alexanders berühmtes Pferd?

Frage 2 von 5

Welcher Lehrer unterrichtete Alexander der Große?

Frage 3 von 5

Wie alt wurde Alexander der Große?

Frage 4 von 5

Was war das große Ziel von Alexander dem Großen?

Frage 5 von 5

Alexander der Große im Überblick

  • Alexander der Große lebte von 356 bis 323 v. u. Z. (vor unserer Zeitrechnung) und war Sohn des Königs von Makedonien im Norden Griechenlands.
  • Alexander der Große war einer der bedeutendsten Feldherren der Antike.
  • In seinem zehnjährigen Eroberungsfeldzug gegen die Perser erweiterte Alexander der Große sein Reich um ein Vielfaches.
  • Aus den drei berühmten Schlachten am Granikos, bei Issos und Gaugamela ging er stets als Sieger hervor. Doch sein Erfolg stieg Alexander dem Großen zu Kopf und er wurde maßlos und ungerecht.

Alexander der Große: Lernvideo

Quelle sofatutor.com

Alexander der GroßeBiografie

Als Sohn des Königs von Makedonien lebte Alexander der Große mit seiner Familie im Norden Griechenlands. Er wurde 356 v. u. Z. (vor unserer Zeitrechnung) in eine Zeit geboren, in der die Griechen und weite Teile der damaligen bekannten Welt von den Persern beherrscht wurden. 

Olympia, die Mutter von Alexander dem Großen, war der Überzeugung, dass ihr Sohn von Göttervater Zeus gezeugt und als Halbgott deshalb unsterblich war. Dieser Hintergrund ließ Alexander den Großen zuversichtlich in jede Schlacht ziehen und als glorreichen Sieger aus ihnen hervorgehen.

Porträt Alexander der Große

Interessante Eckdaten zu Alexander dem Großen findest du in der folgenden Tabelle:

Alexander der Große
Wann lebte Alexander der Große? Alexander lebte von 356 bis 323 v. u. Z. Er lebte demnach während der Antike.
Wie heißt der Geburtsort von Alexander dem Großen? Pella, die Hauptstadt des antiken Makedoniens, war der Geburtsort von Alexander dem Großen.
Hatte Alexander der Große Geschwister? Ja, Kleopatra von Makedonien war Alexanders Schwester.
Hatte Alexander der Große Kinder? Nein, Alexander hatte keine Kinder.
Wer war der berühmte Lehrer von Alexander dem Großen? Der Lehrer von Alexander dem Großen war der Philosoph und Wissenschaftler Aristoteles.
Trägt Alexander der Große seinen Namen aufgrund seiner Körpergröße? Nein, seinen Beinamen trägt Alexander der Große wegen seiner großen militärischen Erfolge.
Wie fand Alexander der Große den Tod? Die Todesursache von Alexander dem Großen ist nicht genau geklärt. Von einer Erkrankung, aber auch von einer Ermordung ist in verschiedenen Quellen die Rede.

Feldzug und Eroberungen von Alexander dem Großen Zusammenfassung

Alexanders großes Ziel war es, die Griechen von der Herrschaft der Perser zu befreien. So machte er sich 344 v. u. Z. auf und eroberte innerhalb weniger Jahre große Gebiete. Um ihn auf seine Position als makedonischen Thronfolger vorzubereiten, unterrichtete ihn der Philosoph und Wissenschaftler Aristoteles und hielt ihn an, sein Temperament zu zügeln. 

Doch nachdem Alexander der Große im Jahr 336 v. u. Z. zum König von Makedonien gekrönt worden war, stellte er eine riesige Streitmacht zusammen und begann mit seinem Feldzug gegen das persische Weltreich

  • 334 v. u. Z. fiel Alexander in Asien ein. Obwohl er einem zahlenmäßig deutlich überlegenen Perserheer gegenüberstand, konnte Alexander der Große durch einen Überraschungsangriff am Fluss Granikos als Sieger hervorgehen. Alexander galt als Retter von Kleinasien und drang noch weiter ins Landesinnere vor. 
  • 333 v. u. Z. kam es zur großen Schlacht bei Issos, einer Seestadt in Kleinasien, wo Alexander zum ersten Mal direkt auf den Herrscher des persischen Weltreichs Dareios III. traf. Auch diese Schlacht konnte er für sich entscheiden. Daraufhin wandte sich Alexander der Große in Richtung Ägypten im Nordwesten Afrikas, wo er sein Reich bis nach Alexandria erweiterte. 
  • 331 v. u. Z. begann der Erfolg, Alexander zu Kopf zu steigen, nachdem er auch die Perser bei der Schlacht von Gaugamela, im heutigen nördlichen Irak, schlagen konnte. Er genoss die orientalischen Lebensfreuden in vollem Maße und begann, den Sinn für die Realität zu verlieren

Alexander, der mittlerweile bis zum Hindukusch, einem Gebirge in Zentralasien, vorgedrungen war, wurde immer sonderbarer und traf vermehrt Fehlentscheidungen, die in seinem Heer für Unruhe sorgten. Schließlich starb Alexander der Große unter ungeklärten Umständen mit nur 33 Jahren in Babylon. 

Trotz des frühen Todes gelang ihm in seinem kurzen Leben die Eroberung weiterer Gebiete und die Zerschlagung des persischen Weltreichs. Er erschloss zahlreiche Seewege und gründete viele Handelsstädte. Die bedeutendste Handelsstadt trägt seinen Namen (Alexandria) und liegt in Ägypten. 

Auf der Karte erhältst du einen Überblick über das große Reich von Alexander dem Großen, das sogenannte Alexanderreich.

Das Alexanderreich

Häufig gestellte Fragen zum Thema Alexander der Große

Alexander der Große eroberte von den Mittelmeerländern aus weite Teile Kleinasiens bis zum Hindukusch und drang bis nach Ägypten vor.

Alexander der Große ist ein weltberühmter Feldherr und Herrscher der Antike.

Alexander der Große lebte in der Antike von 356 bis 323 v. u. Z.

Alexander der Große wurde nur 33 Jahre alt.

Die Umstände seines Todes sind nicht genau geklärt.

Das Reich von Alexander dem Großen wird auch als Alexanderreich bezeichnet.

Alexander der Große wollte die Griechen aus der Herrschaft der Perser befreien und dann sein eigenes Reich vergrößern.

Alexander der Große trägt seinen Beinamen aufgrund seiner großen militärischen Erfolge.

Nein, Alexander der Große kam aus Makedonien im Norden von Griechenland.

Alexander wollte die Griechen aus der Herrschaft der Perser befreien.

Ja, Alexander hatte auch Schlachten verloren. Die bedeutendsten hatte er aber für sich entscheiden können.

Sein Erfolg war Alexander zu Kopf gestiegen. Er wurde maßlos und unberechenbar.

Der Name seines berühmten Pferds war Bukephalos. Es war das Streitross von Alexander dem Großen.

Wie groß Alexanders Streitmacht tatsächlich war, lässt sich nur vermuten. Da das Heer überaus erfolgreich war, geht man von etwa 20 000 Soldaten aus.

Alexander der Große stammt aus Makedonien im Norden Griechenlands.

Mehrere 10 000 Kilometer sollen die Soldaten mit ihrem Feldherrn zu Fuß zurückgelegt haben.

Sein Ziel war es, die Perser zu schlagen und sein Reich zu vergrößern.

Nach seinem Tod kam es zu verschiedenen Machtkämpfen und das Alexanderreich zerfiel in kleinere Reiche.

Alexanders Eroberungsfeldzug dauerte knapp zehn Jahre.

Nein, Alexander der Große hatte keine Kinder.

Roxane war die erste Frau von Alexander dem Großen. Nach ihr war er noch zweimal verheiratet.

Alexander der Große löste mit seinem Lebensstil den Hellenismus in der Antike aus.

Alexander der Große entdeckte zahlreiche Seewege und gründete bedeutende Handelsstädte. Er bereitete den Lehren des Aristoteles den Weg in die islamische Welt.

Super! Das Thema: Alexander der Große kannst du schon! Teile deine Learnings und Fragen mit der Community!